Die Personalpolitik von EMALEC; soziales Engagement und soziale Verantwortung

Ressourcen bewusst einsetzen und Talente fördern

PERSONALPOLITIK

„Ressourcen bewusst einsetzen und Talente fördern“ ist eine der vier Säulen, auf der die soziale Verantwortung von EMALEC beruht. Für das Unternehmen sind seine Mitarbeiter der entscheidende Faktor seiner Entwicklung. Die Personalpolitik beruht dabei auf mehrere Grundprinzipien.

EMALEC hält die Verpflichtungen des Arbeitsrechts ein, garantiert einen konstruktiven sozialen Dialog und achtet das Recht auf Versammlungsfreiheit. Das Unternehmen trifft seine Personalwahl nach den Kriterien Potenzial, Persönlichkeit und Motivation. Jede Form der Diskriminierung ist ausgeschlossen. Die Priorität von EMALEC liegt auf der Entwicklung der Kompetenzen seiner Mitarbeiter durch betreute Aus- und kontinuierliche Weiterbildung in unseren Tätigkeitsbereichen.

Der Mensch als zentraler Faktor der Unternehmensleistung von EMALEC

Für EMALEC steht der Mensch im Mittelpunkt als zentraler Faktor der Unternehmensleistung. Damit das so bleibt, setzt sich das Unternehmen insbesondere für soziale Diversität und ein ausgewogenes Alters- und Geschlechterverhältnis sowie die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ein.

Diversität

EMALEC praktiziert eine offene Personalbeschaffungspolitik, in deren Mittelpunkt insbesondere ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nationalitäten, Sprachen, Geschlechtern und Altersgruppen steht. Aufgrund der internationalen Strategie des Unternehmens werden auch die kulturellen Besonderheiten der einzelnen Länder berücksichtigt. Derzeit sind in unserem Team 16 unterschiedliche Nationalitäten vertreten.

Langfristiges Engagement für Menschen mit Behinderungen

EMALEC setzt sich für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ein – im Unternehmen selbst und bei unseren Kunden. Die zentralen Bausteine unserer Strategie:

  • Erhöhung der Anzahl direkt beschäftigter Menschen mit Behinderung
  • Beschäftigung von Menschen mit Behinderung aufrechterhalten
  • Sensibilisierung des Personals von EMALEC für die Belange von Menschen mit Behinderung
  • Arbeitsmittel für Menschen mit Behinderung zugänglich machen
  • Partnerschaft mit Werkstätten für Behinderte (ESAT) und geschützten Werkstätten (EA) ausbauen und
  • Begleitung unserer Kunden bei ihrer Partnerschaft mit ihnen.

Förderung der Talente unserer Mitarbeiter

Eines der Ziele von EMALEC ist die Gewinnung neuer, hochqualifizierter Mitarbeiter. Vor allem aber möchten wir unsere Talente an das Unternehmen binden. Wie uns das gelingt? Durch den Anspruch und die Vielfalt der Tätigkeitsbereiche, die internen Entwicklungsmöglichkeiten und die solide Aus- und Weiterbildungsstrategie, die es allen Mitarbeitern ermöglicht, die für sie optimale Position zu finden und intern neue Möglichkeiten zu nutzen.

Die kontinuierliche Weiterbildung und die Identifizierung der Potenziale ebenso wie die Laufbahnentwicklung richten sich nach der Motivation und den Kompetenzen der Mitarbeiter sowie den Bedürfnissen des Unternehmens. Der Bedarf und/oder die Wünsche der Mitarbeiter für ihre Aus- / Weiterbildung werden jedes Jahr persönlich besprochen.

800.000 EUR werden in die interne und externe Aus- und Weiterbildung investiert. Darüber hinaus wurde am Firmensitz der Gruppe nahe Lyon ein Aus- und Weiterbildungszentrum mit einer Fläche von über 500 m² eingerichtet, in dem alle unsere Mitarbeiter – ob aus der Technik, kaufmännischen Bereichen, Verwaltung oder sonstigen Abteilungen – unter optimalen Bedingungen an Trainings teilnehmen können.

Alle diese Maßnahmen haben ein gemeinsames Ziel: bei EMALEC auf allen Ebenen des Unternehmens die Selbstständigkeit, das Verantwortungsbewusstsein und die Kundenorientierung der Mitarbeiter zu fördern.

Im Dialog bleiben

Sozialer Dialog und rechtliche Verpflichtungen

EMALEC erfüllt alle Anforderungen des Arbeitsrechts und stellt den zuständigen Behörden regelmäßig die geforderten Dokumente zum Nachweis der Einhaltung des Arbeitsrechts zur Verfügung. Interne arbeitsrechtliche Regelungen des Unternehmens werden für Mitarbeiter und sonstige Beteiligte öffentlich ausgehängt.

In jedem Quartal finden Sitzungen mit dem Betriebsrat, Personalvertretern und dem Ausschuss für Hygiene, Sicherheit und Arbeitsbedingungen statt. Die Sitzungsprotokolle werden anschließend an alle Mitarbeiter versandt. Darüber hinaus gibt es eine Mitarbeiterzeitschrift, aus der die Belegschaft alle Neuigkeiten über das Unternehmen und seine Tätigkeiten erfährt.

Wohlergehen am Arbeitsplatz

EMALEC setzt sich für das Wohlergehen seiner Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz ein, unter anderem in Form einer Ideenkiste, in der Mitarbeiter interne und externe Verbesserungsvorschläge einbringen können, einer Leseecke für Mitarbeiter etc.